Kram-Kammer

23 Februar 2007

Friedhof der Kuscheltiere

Kürzlich gelesen:

Geschlachtete Tiere werden bis ins Kleinste ausgenutzt.
Wird Knochenmehl oder Haut von Rindern und Schweinen hydrolysiert, gekocht, gelaugt, angedickt, entfärbt, gereinigt und getrocknet, erhält man Gelatine.

Was steckt dahinter?
Wieder gefärbt, aromatisiert und in eine nette Form gepresst, feiert das tote Tier Auferstehung als niedliches Gummibärchen.

Guten Appetit

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home